Rund 15% der Menschen in Schleswig-Holstein sind von Armut betroffen (Paritätischer 2022) und jedes vierte Kind in Kiel lebt in Armut (Sozialbericht 2022).
Angesichts der aktuellen wirtschaftlichen Entwicklungen ist davon auszugehen, dass diese Zahlen weiter steigen werden.
Vor diesem Hintergrund gibt die Session Einblicke in die Biografien von Menschen in Armut in Schleswig-Holstein. Wir fragen, wie von Armut betroffene Menschen ihren Alltag bewältigen bzw. welche Probleme sie dabei erleben und wie es sich anfühlt, arm zu sein. Anschließend tauschen wir uns in einem co-kreativen Prozess über unsere Erfahrungen und Bilder von Armut aus. Wir wollen Ideen austauschen, wie wir besser mit Menschen in Armut umgehen können. Die Session bietet Raum, neue Erkenntnisse zu gewinnen, sich auszutauschen, zu diskutieren und Impulse für den eigenen Alltag mitzunehmen.

Sessiongeberin. Prof. Dr. Kim Bräuer